Grußwort Bürgermeister Dr. Marius Hahn

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kulturfreunde,

dass Limburg ein buntes und vielfältiges Kulturprogramm hat, ist bereits weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Auch für die Spielzeit 2019/2020 hat die Kulturvereinigung Limburg ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Wählen Sie aus einem breiten Kon-zert- und Theaterprogramm, das für jeden Geschmack das Richtige bereithält. Eine große Auswahl mit tollen Angeboten für Alt und Jung - so lässt sich das neue Programm am besten beschreiben.

Die Limburger Meisterkonzerte und Opernfahrten sowie Kultur am Nachmittag sind nur einige Veranstaltungen der neuen Spielzeit. Für Theaterfreunde haben die Organisatoren der Limburger Theaterabende wieder ein unterhaltsames Programm zusammengestellt. Das Jahr 2019 hält für Kulturliebhaber aber zahlreiche zusätzliche kulturelle Highlights bereit. Erstmalig findet im Juni eine Open Air Matinee mit dem Jazzclub Limburg an der Obermühle statt. Das Kindertheater Hänsel und Gretel vom Ensemble Phönix aus Köln wird am 22. Dezember nicht nur die jüngsten Zuschauer begeistern. Freuen können Sie sich auch auf das diesjährige Silvesterkonzert Die Schneekönigin - ein zauberhaftes Musical für die ganze Familie am 28. Dezember.

Als Bürgermeister und Schirmherr bin ich froh darüber, dass sich hier in Limburg die Kulturvereinigung für die Förderung und Pflege der kulturellen Vielfalt so hervorragend engagiert. Seit vielen Jahren präsentiert sie dem interessierten Publikum großartige Aufführungen auf hohem Niveau. Hierfür ein herzliches Dankeschön und große Anerkennung an die Verantwortlichen für die vielfältige und mit großem Einsatz durchgeführte Arbeit, die jede einzelne Veranstaltung erfordert.

Liebe Kulturbegeisterte, nutzen Sie das sagenhafte Angebot! Kultur ist etwas Lebendiges, Kultur bildet und erheitert, Kultur trägt zum besseren Verständnis zwischen den Menschen bei.

Ich wünsche Ihnen eine einladende und inspirierende neue Spielzeit und hoffe auf viele interessante und anregende Veranstaltungsbesuche.

Limburg, im März 2019

Ihr
Dr. Marius Hahn
Bürgermeister Kreisstadt Limburg a. d. Lahn

Grußwort Vorsitzender der Kulturvereinigung Peter Schreiber

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen der Kulturvereinigung Limburg wünsche ich Ihnen viel Freude an unseren Veranstaltungen in der Spielzeit 2019/2020. Seit über 70 Jahren stellen wir Ihnen ein Programm bestehend aus Meisterkonzerten, Theaterabenden, Podium junger Künstler, Kultur am Nachmittag, Silvesterkonzert, Kindertheater, Opernfahrten und der Unterstützung des Limburger Lesedoms zusammen. Die Rahmenbedingungen haben sich verändert: Während früher das Abonnement die gängige Form war, Konzerte und Theaterabende zu besuchen, liegt heute ein viel größerer Anteil der verkauften Karten beim freien Verkauf. Andere Angebote sind sowohl im klassischen Bereich als auch im Bereich der Unterhaltung hinzugekommen und konkurrieren mit den Angeboten der Kulturvereinigung. Auf Wunsch unseres Publikums behalten wir auch in diesem Jahr die Differenzierung innerhalb der Reihen bei: Im Bereich Konzert gibt es Orchester- und Kammermusik. Hier gibt es jedoch eine wesentliche Veränderung: Wir werden nur die Orchesterkonzerte im großen Saal der Josef-Kohlmaier-Halle durchführen. Das sind in diesem Jahr sogar vier anstatt drei. Die Kammermusikveranstaltungen waren in den letzten Jahren immer schlechter besucht, was Sie ja vielleicht selbst bemerkt haben. Kleine Besetzungen werden wir in Zukunft im Kleinen Saal anbieten oder in kommenden Spielzeiten vielleicht sogar auch einmal außerhalb. Im Bereich Theater bleibt alles beim Alten: Es gibt wieder Klassik, Komödie und Krimi. Beliebt ist auch immer unser Kindertheaterstück. Sehr erfolgreich waren wir in den letzten Spielzeiten sowohl mit dem Angebot von Klassikern als auch mit dem Angebot von Theaterstücken zu aktuellen Verfilmungen. Vom Publikum kam der Wunsch, einmal andere Konzertformate zu testen. So werden wir am 16. Juni am Mühlrad ein Open-Air-Konzert mit der Big Band des Jazz Clubs Limburg veranstalten, hoffen auf gutes Wetter und sind sicher, dass sich dann bei gutem Besuch eine heitere Stimmung bei allen Zuhörern einstellen wird. Ausdrücklich einladen möchte ich Sie auch zu unseren Opernfahrten in nahegelegene Opernhäuser, zu unserem Silvesterkonzert und zu unserer Reihe "Kultur am Nachmittag".

Mit freundlichen Grüßen

Peter Schreiber
Vorsitzender der Kulturvereinigung Limburg e.V.

Der aktuelle Vorstand

Ehrenvorsitzender: Werner Schmich
1. Vorsitzender: Peter Schreiber
2. Vorsitzende: Dr. Marie-Luise Crone
Schatzmeisterin komm.: Andrea Ortseifen
Schriftführerin: Bärbel Meffert

Beisitzer:
Cordula Kleiter
Sonja Reyers
Nicole Theofel
Adolf Wuth
Dr. Christopher Dietz
Hans-Ulrich Muth
Dr. Michael Ströder

Geschäftsführerin der Kulturvereinigung: Gabriele Droste
Mitarbeiter/in: N. N.

nach oben

Geschichte der Kulturvereinigung Limburg e.V.

Wer durch die Kreisstadt Limburg geht oder die lokale Presse studiert, wird durch Plakate, Anzeigen und Ankündigungen auf das große kulturelle Angebot in der Domstadt hingewiesen, von dem auch das Umland profitiert. Man wird dabei immer wieder auf die Kulturvereinigung Limburg als Ver- anstalter stoßen.

DER ANFANG

Sie wurde ein Jahr nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Sommer 1946 gegründet. Die Initiative dazu ging vom damaligen Bürgermeister Schneider und einigen interessierten Bürgern aus. Die Stadtväter erkannten schon frühzeitig, dass zu einer guten wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt und ihrer Region auch ein entsprechendes kulturelles Angebot gehört. Die Stadt Limburg hat damals einen Teil der Aufgabe der Kulturvereinigung übertragen. So steht in §1 der Satzung: "Der am 1. Juli 1946 gegründete Verein führt den Namen Kulturvereinigung Limburg e.V. und ist Träger kultureller Veranstaltungen. Diese Aufgabe hat die Kulturvereinigung Limburg im Interesse der Stadt Limburg wahrzunehmen." Kulturinteressierte Bürger widmen sich ehrenamtlich diesem Anliegen.

DIE ENTWICKLUNG

Im ehemaligen St. Georgshof fanden nach dem Krieg die ersten Konzert- und Theateraufführungen statt. Durch den Bau der Stadthalle 1977 - heute Josef-Kohlmaier-Halle - wurden die technischen Voraussetzungen für anspruchsvolle Theateraufführungen geschaffen. Fast alle Bühnenstars des deutschen Theaters haben in Limburg gastiert, stellvertretend genannt seien nur: Elisabeth Flickenschildt, Lil Dagover, Inge Meysel, Heinz Rühmann, Gustav Knuth, Will Quadflieg, Charles Regnier, Peter Bongartz, Eleonore Weisgerber, Katerina Jacob, Joachim Fuchsberger Ralf Bauer und Marion Kracht.

Auch das Angebot klassischer Musik konnte wesentlich verbessert werden. Es entstanden unsere Limburger Meisterkonzerte mit Künstlern wie Stefan Askenase (Klavier), Helmut Erb (Trompete), Adam Harasiewicz (Klavier), Maria Kriegel (Violincello) und Christoph Pregardien (Tenor)...

Heute besuchen über 12.000 Menschen im Jahr unsere Veranstaltungen.

DAS ANGEBOT

Mit Unterstützung der Stadt Limburg und zahlreicher Sponsoren bietet die Kulturvereinigung Bürgern aus Stadt und Region ein vielseitiges Kulturprogramm. Die Limburger Theaterabende mit Schauspiel, Komödie und Kriminalstücken sind beliebte unmittelbare Bühnenerlebnisse. Viele bekannte Schauspieler gastieren mit Tourneetheatern in der Josef-Kohlmaier-Halle. Für unsere jungen Besucher gibt es Musicals und Theater für Kinder und für die Freunde klassischer Musik engagieren wir in den Limburger Meisterkonzerten bekannte Solisten, Kammerorchester und Sinfonieorchester. Am Jahresende erleben viele Besucher unser traditionelles Silvesterkonzert.

Die Konzerte in der Reihe Podium junger Künstler eröffnen Nachwuchstalenten die Möglichkeit, vor einem kritischen Publikum zu spielen. Unsere Familienkonzerte sollen Kindern die Welt der Musik erschließen und die Kultur am Nachmittag bietet vor allem Senioren ein unterhaltsames Programm. Und die von uns organisierten Opernfahrten führen in die Opernhäuser vieler Städte in der näheren Umgebung. Hier erleben die Besucher Opernaufführungen, wie sie auf kleinen Bühnen nicht geboten werden können.

Die Frage, was ist uns Kultur wert, wird immer wieder gestellt und unterschiedlich beantwortet. Richtig ist wohl, dass zu einer "funktionierenden" Stadt ein anspruchsvolles Kulturprogramm gehört und die Kultur mittlerweile als wichtiger Wirtschaftsfaktor anerkannt ist. Die Lebensqualität einer Region hängt ganz entscheidend davon ab.

Die Limburger Kulturvereinigung will weiterhin gern an dieser Aufgabe mitwirken.



Joachim Fuchsberger

Eleonore Weisgerber

Ralf Bauer

nach oben

Partner und Unterstützer

Magistrat der Stadt Limburg a.d. Lahn
Bürgermeister a. D. Martin Richard, Limburg
Rotary-Club Limburg
Schuy Recycling GmbH und Co.KG, Limburg
Max Stillger Stiftung

Wir danken allen unseren Partnern und Unterstützern!

Wenn auch Sie dazu gehören möchten, mailen Sie uns oder rufen Sie einfach Frau Droste unter der Tel-Nr. 06431/203-230 an!

nach oben