SCHIRMHERR DER MEISTERKONZERTE

Bürgermeister Dr. Marius Hahn
SCHIRMHERR DER LIMBURGER MEISTERKONZERTE 2019/20


Das Vorwort des Schirmherrn der kommenden Spielsaison, Bürgermeister Dr. Marius Hahn, können Sie hier nachlesen.

 

 

MEISTERKONZERTE 2019/20


18

OKT

2019

Freitag, 18.10.2019 - 20.00 Uhr:
Grosses Jubiläumskonzert zum 20-jährigen Bestehen von Camerata Musica Limburg

 

Claudio Monteverdi: Lamento della Ninfa
Franz Schubert: Gesang der Geister über den Wassern D 714
Felix Mendelssohn Bartholdy: Adspice Domine Op. 121 | Begrüßung (Humboldt-Kantate) MWV D 2 u.a.

Das Männervokalensemble CAMERATA MUSICA LIMBURG unter Leitung von Jan Schumacher feiert in der Saison 2019/20 sein zwanzigjähriges Bestehen. Von Beginn an stand neben dem tradierten Repertoire für Männerchor die Suche nach neuen oder vergessenen Kompositionen im Fokus der Arbeit des Ensembles. Für die Jubiläumssaison hat CAMERATA MUSICA LIMBURG nun ein Programm mit Werken für Männerchor mit Orchesterbegleitung konzipiert und konnte auf der Suche nach unbekannten Werken diesmal u. a. bei dem großen Romantiker Felix Mendelssohn Bartholdy fündig werden. Ergänzt wird das Programm durch Werke von Claudio Monteverdi und Franz Schubert, dessen sämtliche Männerchorwerke CAMERATA MUSICA LIMBURG gerade auf CD eingespielt hat. Das Karlsruher Barockorchester gilt als einer der renommiertesten Klangkörper auf Originalinstrumenten und ist der ideale Partner für das Jubiläumskonzert. Abgesehen von wenigen Werken sind nahezu alle Kompositionen für Männerchor und Orchester Mendelssohn Bartholdys in Vergessenheit geraten. Dabei bieten gerade diese Werke ein breites und äußerst abwechslungsreiches Spektrum, das den unterschiedlichen Auftraggebern und Aufführungsbedingungen geschuldet war.

Tickets online
Karten für diese Veranstaltung gibt es hier

 

Gefördert von der Hubertus Apotheke Limburg

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Reinhard Langschied

Foto: © Engebretson

Foto: © Reinhard Langschied

 

nach oben




18

JAN

2020

Samstag, 18.01.2020 - 20.00 Uhr:
Landesjugendsinfonieorchester Hessen

 

 

- Struktur und Emotion -
Byol Kang: Violine
Isang Enders: Violoncello
Nicolás Pasquet: Dirigent

Johann Sebastian Bach: Fuga (2. Ricercata) a sei voci aus "Das Musikalische Opfer" (BWV 1079) für Orchester gesetzt von Anton Webern (1935)
Johannes Brahms: Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester a-moll op. 102
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 10 e-moll op. 93

Drei ganz unterschiedliche Werke bringt das LJSO Hessen unter dem Dirigat seines Chefdirigenten Nicolás Pasquet zu Gehör: Zunächst erklingt Johann Sebastian Bachs klar strukturierte Fuge aus dem "Musikalischen Opfer" in farbenreicher Orchestrierung von Anton Webern. Ihr folgt Johannes Brahms' spätromantisches Konzert für Violine, Cello und Orchester. Deren Soloparts werden interpretiert von Byol Kang, Konzertmeisterin des Deutschen Symphonieorchesters Berlin, Gewinnerin des Deutschen Musikwettbewerbs 2009 und Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe sowie Isang Enders, der eine weltweite Karriere als Solist und Kammermusiker verfolgt. Den Abschluss des Abends bildet Dmitri Schostakowitschs zehnte Sinfonie, die den jungen, hessischen Nachwuchsmusiker*innen Gelegenheit bietet, große Emotionen und Spielfreude gleichermaßen auszuleben.

Tickets online
Karten für diese Veranstaltung gibt es hier

 

Gefördert von der Kreissparkasse Limburg

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Bernhard Diehl

Foto: © Guido Werner

 

nach oben




15

FEB

2020

Samstag, 15.02.2020 - 20.00 Uhr:
Kurpfälzisches Kammerorchester

 

 

Klarinette und Leitung: Paul Meyer

Joseph Martin Kraus: Ouvertüre zu der Oper "Olympie"
Carl Maria von Weber: Quintett für Klarinette und Streicher B-Dur op. 34
Gioacchino Rossini: Introduktion, Thema und Variationen für Klarinette und Orchester B-Dur
Joseph Haydn: Sinfonie B-Dur Nr. 85 Hob I:85, "La Reine"

Paul Meyer zählt zu den herausragendsten Klarinettisten weltweit und konzertiert regelmäßig mit den großen Orchestern in Europa und den USA, in Fernost und Australien. Neben seiner solistischen Karriere ist Paul Meyer seit 1988 international als Dirigent tätig. Seit seiner Gründung im Jahr 1952 hat sich das Kurpfälzische Kammerorchester in besonderem Maße der Wiederentdeckung und Pflege der Mannheimer Schule verpflichtet und steht damit unmittelbar in der traditionsreichen Nachfolge der berühmten Mannheimer Hofkapelle zu Zeiten von Kurfürst Carl Theodor (1724-1799). Zahlreiche Auftritte in renommierten Konzertzentren wie dem Gasteig München, der Glocke Bremen, der Tonhalle Zürich, der Philharmonie Luxembourg oder dem Seouls Arts Center sowie regelmäßige Einladungen zu nationalen und internationalen Festivals belegen die hohe künstlerische Qualität dieses Klangkörpers.

Tickets online
Karten für diese Veranstaltung gibt es hier

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Klaus Hecke

Foto: © Edith Held

 

nach oben




09

MÄR

2020

Montag, 09.03.2020 - 20.00 Uhr:
Aris Quartett mit dem Pianisten Andreas Frese

Kleiner Saal

 

 

Anna Katharina Wildermuth: Violine
Noémi Zipperling: Violine
Caspar Vinzens: Viola
Lukas Sieber: Violoncello


Franz Schubert: Streichquartett Nr. 1 g-moll/B-Dur D. 18
Paul Hindemith: Streichquartett Nr. 2 op. 10
Johannes Brahms: Klavierquintett f-moll op. 34

Zu den jungen Himmelsstürmern im Konzertgeschehen zählt fraglos das Aris Quartett. 2009 in Frankfurt am Main gegründet, spielen sich die Musiker international auf die ersten Bühnen. Nach langjährigem Studium bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) und Hubert Buchberger (Buchberger Quartett) und geprägt von vielfältigen Impulsen durch das Artemis Quartett und Eberhard Feltz, beeindrucken die Musiker das Publikum durch künstlerische Exzellenz, Leidenschaft und Emotionalität. Der internationale Durchbruch gelingt früh durch mehrere 1. Preise bei renommierten Musikwettbewerben. Großes Aufsehen erregt das Aris Quartett zudem im Sommer 2016 mit der Verleihung des hoch dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto- Stiftung sowie gleich fünf Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München.

Tickets online
Karten für diese Veranstaltung gibt es hier

 

Gefördert von der Albert Weil AG

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Michael Reh

Foto: © Reinhard Langschied

 

nach oben




28

APR

2020

Dienstag, 28.04.2020 - 20.00 Uhr:
Kammermusik mit Harfe, Flöte und Klavier

Kleiner Saal

 

 

Julia Treinies: Flöte
Letizia D'Amico: Harfe
Irina Martin: Klavier


Die drei Musikerinnen sind an ganz verschiedenen Orten in Europa aufgewachsen: in der Ukraine, in Sizilien und in Russland. Kennen gelernt haben sie sich an ihrem Arbeitsplatz in der Kreismusikschule Limburg. Julia Treinies ist in der Region bekannt als Flötistin, aber auch als Dirigentin des Bad Camberger Kurorchesters. Letizia D'Amico baut gerade ein großes Harfenensemble mit Schülerinnen und Schülern auf - eine Besonderheit an deutschen Musikschulen. Irina Martin ist schon seit über zwanzig Jahren gern gesehene Pianistin bei Chorkonzerten und gefragte Liedbegleiterin bei unzähligen Konzerten in der Region. Das Hauptwerk des Konzertes wird das bekannte Konzert für Flöte, Harfe und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart sein - in der Ausführung mit Klavier. Außerdem wird Musik für Flöte und Klavier zu hören sein, vornehmlich aus der Romantik. Solostücke für Harfe beeindrucken sowohl durch die große Virtuosität als auch durch die intime Stimmung. Letizia D'Amico wird extra anlässlich des Konzertes ihre eigene große Harfe mit nach Limburg bringen.

Tickets online
Karten für diese Veranstaltung gibt es hier

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © KMS Limburg

Foto: © KMS Limburg

Foto: © F. Schmidt

 

nach oben




10

Mai

2020

Sonntag, 10.05.2020 - 18.00 Uhr:
Staatsorchester Rheinische Philharmonie

 

 

Solist: Daniel Ottensamer, Klarinette
Garry Walker: Musikalische Leitung


Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll

Sowohl als Solist und Kammermusiker als auch in seiner Funktion als Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker konzertiert Daniel Ottensamer mit namhaften Orchestern und bedeutenden Künstlerpersönlichkeiten in den wichtigsten Musikzentren der Welt.

Garry Walker hat alle großen BBC-Orchester dirigiert und war außerdem erster Gastdirigent des Royal Scottish National Orchestra und ständiger Gastdirigent beim Royal Philharmonic Orchestra. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Garry Walker Chefdirigent des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in Koblenz.

Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie ist mit seiner 350-jährigen Geschichte das philharmonische Aushängeschild der Stadt Koblenz und der gesamten Region. Mit großen sinfonischen Programmen reiste das Orchester in den letzten Jahren nach Amsterdam, Antwerpen, Salzburg und Zürich. Seit der Spielzeit 2014/15 ist Günter Müller-Rogalla als Intendant im Amt.

Tickets online
Karten für diese Veranstaltung gibt es hier

 

Gefördert von der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

Foto: © Kai Myller

Foto: © Jack Liebeck

Foto: © Daniel Ottensamer

 

nach oben





SILVESTERKONZERT


28

DEZ

2019

Samstag, den 28.12.2019 - 20:00 Uhr:
"DIE SCHNEEKÖNIGIN"

 

 

Silvesterkonzert (keine Abonnementveranstaltung)

nach dem Märchen von Hans Christian Andersen Das neue zauberhafte Musical für die ganze Familie.

Komplett live - Musik und Gesang
a.gon München

Kay, von verhexten Eissplittern in Augen und Herz getroffen, gerät in die Fänge der grausamen Schneekönigin. Er wird bitterböse und wendet sich von seiner Freundin Gerda ab. Diese aber, beseelt von inniger Liebe, bricht auf, um Kay zu retten. Unterwegs macht sie illustre Bekanntschaften und gewinnt Verbündete, etwa den treuen, stets um "Pform" bemühten Raben mit der kleinen F-Schwäche, das sprechende Rentier oder die so weise wie wortkarge kleine Finnin, die in Orakeln spricht.

Eine anrührende Geschichte von den Herausforderungen des Erwachsenwerdens und von einer Reise um die Welt.

 

Tickets online
Karten für diese Veranstaltung gibt es hier

 

Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken!

 

Foto: Marina Maisel a.gon München

Foto: Marina Maisel a.gon München

Foto: Marina Maisel a.gon München



nach oben




PODIUM JUNGER KÜNSTLER

In dieser Einrichtung werden in Zusammenarbeit mit der Stadt Limburg junge Musiker gefördert, indem sie ein Solokonzert in den Veranstaltungsräumen der Kulturvereinigung präsentieren können.




KULTUR AM NACHMITTAG



17

SEP

2019

Di. 17.09.2019 - 17.00 Uhr: Tomas Berky - Akkordeon

 

 

 

Swinging Akkordeon

Tomas Berky ist sicher vielen Limburgern bekannt als der Akkordeonspieler, der diese wunderschöne Musik auf der Plötze macht. So wurde auch die Kulturvereinigung Limburg auf ihn aufmerksam: Hier spielt nicht irgend jemand, der sich ein Taschengeld dazu verdienen will. Schon nach den ersten Tönen erkennt man: Hier ist ein Profi am Werk, der eine solide Ausbildung durchlaufen haben muß. Und so ist es tatsächlich: In Budapest aufgewachsen studierte er an der dortigen Jazz Akademie, beherrscht alle Jazz-Stilrichtungen und ist auf dem Klavier ebenso zu Hause wie auf dem Akkordeon. Sein schier unaufhöliches Repertoire bringt er dabei mit so viel Termperament und Lebensfreude zu Gehör, daß es ein Genuß ist, ihn zu erleben und ihm zuzuhören.

Hier können Sie sich das komplette Programm des Nachmittags herunterladen.

Der Eintritt ist wie immer frei, um einen Beitrag zur Kostendeckung wird gebeten.

Ort: Josef-Kohlmaier-Halle (Stadthalle Limburg) - Kleiner Saal
Veranstalter: Kulturvereinigung Limburg und CDU Seniorenunion Limburg

nach oben




OPEN-AIR-VERANSTALTUNGEN



16

JUN

2019

Sonntag, 16.06.2019 - 13.30 Uhr:
Big Band des Jazz-Clubs Limburg e.V.

Open-Air-Konzert an der Obermühle (keine Abonnementveranstaltung)


Leitung: Benjamin Steil

Jazz-Klassiker von Ella Fitzgerald bis George Gershwin.

Der Schwerpunkt des Programms liegt auf klassischer Big Band Musik im Stile der Count Basie Band. Dabei widmet sich die Band jedes Jahr einem anderen Motto bzw. Künstler. In den vergangenen Jahren waren dies u.a. Ella Fitzgerald, Duke Ellington oder George Gershwin. Durch diese Schwerpunktsetzungen hat die Band eine hohe stilistische Bandbreite und ein außergewöhnlich umfangreiches Repertoire, so dass auf verschiedenste Wünsche eingegangen werden kann. Die Leitung der Band obliegt Benjamin Steil, der als freischaffender Jazzmusiker in Köln lebt und unter anderem seit Anfang 2012 als erster Altsaxophonist des Glenn Miller Orchestra regelmäßig in ganz Europa auf Tournee ist. Weitere Engagements bei der HR-Big Band, der WDR-Big Band und anderen bekannten Ensembles zeugen ebenfalls von seiner Klasse


Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Limburg

nach oben


OPERNFAHRTEN

Die Kulturvereinigung organisiert Tagesfahrten zu Opernabenden in die umliegenden Opernhäuser. Fahren Sie mit uns zu bedeutenden Opernereignissen! Sie können sich von dieser Seite aus anmelden!

Wir bitten Sie, auf dem Bestellschein Ihre Kartenwünsche und den gewünschten Zustieg: a) Busbahnhof - b) Pallottiner einzutragen, den unteren Teil auszufüllen und uns den ganzen Bestellschein zurückzusenden. Die Bestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.



13

OKT

2019

Sonntag, 13.10.2019 - 16.00 Uhr:
"GRÄFIN MARIZA"

 


Von Emmerich Kálmán (1882 - 1953)
Operette in drei Akten
In deutscher Sprache

Ort: Staatstheater Wiesbaden
Anmeldeschluss: 12.08.2019
Preis: 74,00 €

Mehr Infos hier.



17

NOV

2019

Sonntag, 17.11.2019 - 16.00 Uhr:
"DER ROSENKAVALIER"

 


Richard Strauss (1864 - 1949)
Komödie für Musik in drei Aufzügen
Libretto: Hugo von Hofmannsthal
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Ort: Staatstheater Wiesbaden
Anmeldeschluss: 09.09.2019
Preis: 86,00 €

Mehr Infos: hier

nach oben